Unseren Customized Business Applications Lösungen liegt das Prinzip Business Objects at your finger tips zu Grunde. Zielsetzung bei der Entwicklung von SmartObjects war, dass jedes Business Objekt - z.B. eine Firma oder eine Rechnung - quasi mit der Hand greifbar und von allen Seiten betrachtbar ist. Zu diesem Zweck haben wir ein ObjectBrowser-Fenster geschaffen, das als Workspace für Datenbank-Objekte fungiert.


Dieses zunächst leere Fenster kann mit Datenbank-Objekten bestückt werden, auf die regelmäßig zugriffen werden soll, z.B. ein bestimmter Lieferant, das abgebildete Unternehmen selber oder einfach ein OpenOffice-Dokument aus der Ablage. In diesem Beispiel rufen wir eine Firma über die Form Kontakte - Firmen ab und ziehen diese via Ctrl-Drag auf das ObjectBrowser-Fenster.


Ein Doppelklick auf ein solches Objekt (Link) öffnet dieses in einem von der Datenbankanwendung bereit gestellten Viewer.


Umgekehrt kann bei geöffnetem Viewer mit Command-Shift-B ein Bookmark Eintrag (Link) für das Objekt auf dem ObjectBrowser- Fenster erstellt werden. Über Ctrl-Shift-Doppelklick auf ein gebookmarktes Objekt lässt sich der Privileges Inspektor öffnen,


mit dessen Hilfe Zugrifffsberechtigungen für dieses Objekt vergeben werden können. In diesem Beispiel ist aus dem Inspektor ersichtlich, dass der Benutzer AHOESCH das Objekt erstellt hat und in der Gruppe Belegschaft verwaltet wird. Alle in der Gruppe Belegschaft und auch alle sonstigen Datenbank-Benutzer dürfen schreibend und sogar löschend auf das Objekt zugreifen. Zum Ändern dieser Rechte können einfach die Haken entsprechend gesetzt oder entfernt werden.

Ein Ctrl-Doppelklick auf ein gebookmarktes Objektes öffnet ein weiteres Fenster, über das man Zugang zum Objekt-Baum in der Datenbank erhält (sinnvoll für Power User mit grundlegenden Kenntnissen des zugrundeliegenden Entity-Relationship Models).


Über die Browser-View in diesem Fenster kann sich der Benutzer durch den Objekt-Baum hangeln, z.B. von der Firma über die Relation companyContancts hin zu einer Person und deren Namen.


Im unteren Bereich dieses Fensters werden Verknüpfungen angezeigt. Jedes Business-Objekt in der Datenbank kann mit jedem anderen Business-Objekt verknüpft werden, entweder über eine im Datenmodell vordefinierte Relation - z.B. Customer::invoices - oder aber arbiträr. Wenn wir z.B. ein odt-Dokument in OpenOffice erstellt und dieses in der Datenbank abgelegt haben (integriertes Documenten Management) können wir via Ctrl-Shift-Drag auf dem Object Browser Fenster eine Verbindung zwischen der Firma und diesem Dokument herstellen.


Es erscheint dann eine Liste mit definierten Relationen. Wenn wir keine auswählen, sondern einfach auf Link klicken, wird eine arbiträre Verknüpfung hergestellt und in oben vorgestelltem Fenster unter Verknüpfte Objekte angezeigt.


Über Ctrl-Klick auf die Firma kann obiges Fenster jederzeit wieder geöffnet, damit die Verbindung zum odt-Dokument angezeigt und dieses über einen Doppelklick geöffnet werden.

News

22.05.2019SQLite Adaptor released
28.01.2016OSM Services 3.x released
18.01.2016Gebrochene Transporte
30.06.2015Business Apps für Mac OS X
17.06.2015Web Interface für LogiPlan
20.01.2015SmartObjects Web
14.03.2014OpenStreetMap Karten
11.09.2013TimberNav Waldnavigation
11.09.2013LogiPlan Rundholzlogistik
11.09.2013ContainerPlan Schüttgüter
11.09.2013TimberPlan Rundholzhandel
06.11.2012Latest FAQ

Partner

 · YellowFox
 · NavKonzept
 · FrontBase
 · ICELT
 · Sunit
 · PTV

Youtube

30.06.2015LogiPlan - Rundholz Logistik

Impressum

Smartsoft GmbH, Birkenweg 11a 21483 Gülzow
Telefon: + 49 (40) 22820930-0
Telefax: + 49 (40) 22820930-9
Email: info@smartsoft.de

Steuernummer: 22 / 294 / 04071
Umsatzsteuer ID: DE218819838
HRB 17503 HL
Geschäftsführer: Andreas Höschler
          © Smartsoft GmbH 2018